002 Potin Sequani TOC TOC (TOCIRIX) Top Stück

Auf Lager
Artikel-Nr.: 002 Potin Sequani TOC TOC (TOCIRIX) Top Stück

002 Potin Sequani TOC TOC, wohl emittiert unter (TOCIRIX). (Stammes Führer) Herkunft Ost Gallien Jurabogen. (Area of Besançon). Datierung Mitte erstes Jahrhundert vor Christus. Zur Zeit der Gallischen Kriege. Erhaltung siehe Fotos. circa Top Stück. In VZ sehr schwer zu finden im Verkauf. Wenn man ein Exemplar überhaupt findet in VZ können die nach Auskunft vom Fachmann der Keltischen Münzen über 500.- Euro kosten. Der Fachmann sagte er habe in seinem Leben keiner in VZ gefunden. Avers: Behelmter Kopf nach rechts, davor TOC. Revers: Springender Löwe mit S - förmigem Schwanz nach rechts, davor TOC. Referenz Nummern: SLM 725 ff. Gäumann 83. LT 5629. DT 3255. RIG 281. Gewicht circa: 2.8gr, und etwa Durchmesser: 16-17mm. Garantiere die Echtheit der Münze, da der Vorbesitzer der Fachmann dies auch getan hat. Info ohne Gewähr.

Die Sequaner (lateinisch Sequani) waren ein keltischer Stamm in Gallien. Ihr Hauptort war Vesontio, das heutige Besançon. Unser Wissen über die Sequaner verdankt sich vor allem Caesars De Bello Gallico. Die römische Provinz Maxima Sequanorum (auch Sequania, Sequanica oder Sequanicum) wurde nach diesem Stamm benannt. Ursprünglich besiedelten die Sequaner wohl das Seine-Tal, ließen sich aber später im Gebiet zwischen Saône, Rhone und dem Juragebirge nieder. Im Streit mit den Haeduern riefen sie im Jahr 72 v. Chr. den Germanenkönig Ariovist zu Hilfe.  Im Jahr 61 v. Chr. wurden die Haeduer in der Schlacht bei Magetobriga (La-Moigte-de-Broie) geschlagen, im Gegenzug besetzte Ariovist aber große Teile des Sequanergebiets.  Im Rahmen des Gallischen Krieges und Gaius Iulius Caesars Kampf gegen Ariovist wurden die Sequaner unterworfen (58 v. Chr.) und standen seitdem unter römischer Herrschaft. Im Jahr 52 v. Chr. kämpften die Sequaner auf Seiten des Vercingetorix gegen Caesar. 21 n. Chr. sind sie an den Unruhen des Iulius Sacrovir beteiligt. Im Jahr 68 n. Chr. schlossen sie sich der Rebellion des Gaius Iulius Vindex an, die in der Schlacht bei Vesontio von Lucius Verginius Rufus, dem Legaten der Provinz Obergermanien, niedergeschlagen wurde. Quelle: 05.05.2021 Wikipedia zum Zweck Wissenschaftliche Informationen. Kostenlos. Info ohne Gewähr.

002 Potin Sequani TOC TOC (TOCIRIX) Top Stück

Auf Lager
Artikel-Nr.: 002 Potin Sequani TOC TOC (TOCIRIX) Top Stück

002 Potin Sequani TOC TOC, wohl emittiert unter (TOCIRIX). (Stammes Führer) Herkunft Ost Gallien Jurabogen. (Area of Besançon). Datierung Mitte erstes Jahrhundert vor Christus. Zur Zeit der Gallischen Kriege. Erhaltung siehe Fotos. circa Top Stück. In VZ sehr schwer zu finden im Verkauf. Wenn man ein Exemplar überhaupt findet in VZ können die nach Auskunft vom Fachmann der Keltischen Münzen über 500.- Euro kosten. Der Fachmann sagte er habe in seinem Leben keiner in VZ gefunden. Avers: Behelmter Kopf nach rechts, davor TOC. Revers: Springender Löwe mit S - förmigem Schwanz nach rechts, davor TOC. Referenz Nummern: SLM 725 ff. Gäumann 83. LT 5629. DT 3255. RIG 281. Gewicht circa: 2.8gr, und etwa Durchmesser: 16-17mm. Garantiere die Echtheit der Münze, da der Vorbesitzer der Fachmann dies auch getan hat. Info ohne Gewähr.

Die Sequaner (lateinisch Sequani) waren ein keltischer Stamm in Gallien. Ihr Hauptort war Vesontio, das heutige Besançon. Unser Wissen über die Sequaner verdankt sich vor allem Caesars De Bello Gallico. Die römische Provinz Maxima Sequanorum (auch Sequania, Sequanica oder Sequanicum) wurde nach diesem Stamm benannt. Ursprünglich besiedelten die Sequaner wohl das Seine-Tal, ließen sich aber später im Gebiet zwischen Saône, Rhone und dem Juragebirge nieder. Im Streit mit den Haeduern riefen sie im Jahr 72 v. Chr. den Germanenkönig Ariovist zu Hilfe.  Im Jahr 61 v. Chr. wurden die Haeduer in der Schlacht bei Magetobriga (La-Moigte-de-Broie) geschlagen, im Gegenzug besetzte Ariovist aber große Teile des Sequanergebiets.  Im Rahmen des Gallischen Krieges und Gaius Iulius Caesars Kampf gegen Ariovist wurden die Sequaner unterworfen (58 v. Chr.) und standen seitdem unter römischer Herrschaft. Im Jahr 52 v. Chr. kämpften die Sequaner auf Seiten des Vercingetorix gegen Caesar. 21 n. Chr. sind sie an den Unruhen des Iulius Sacrovir beteiligt. Im Jahr 68 n. Chr. schlossen sie sich der Rebellion des Gaius Iulius Vindex an, die in der Schlacht bei Vesontio von Lucius Verginius Rufus, dem Legaten der Provinz Obergermanien, niedergeschlagen wurde. Quelle: 05.05.2021 Wikipedia zum Zweck Wissenschaftliche Informationen. Kostenlos. Info ohne Gewähr.

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier kannst du auswählen, welche Cookies du zulassen willst und deine Auswahl jederzeit ändern. Klickst du auf 'Zustimmen', stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Mehr erfahren