4 Block Großdeutsches Reich 1945

Auf Lager
Artikel-Nr.: 001 4-block-grossdeutsches-reich-1945

4 Block Grossdeutsches Reich 12+8 Pfennig Ausgabetag: ?? Februar 1945. Erhaltung siehe Fotos. Ungebraucht. ?? Postfrisch.Motiv der Briefmarke: Drei Volkssturmangehörige und großer Adler im Hintergrund Text auf der Briefmarke: Ein Volk steht auf. Grossdeutsches Reich. Entwurf: Erich Meerwald. Bezeichnung: Volkssturm. Referenz Nummer: Michel Nr. 908. Mit der Briefmarkenausgabe Michel Nr. 908 Ausgabe im Februar 1945 wurde die Propagandamaschinerie für den Volkssturm unterstützt. Das Motiv Volksturmmänner vor dem Reichsadler ist von E. Meerwald im Rastertiefdruckverfahren ausgeführt worden. Diese Briefamrke wurde in der Reichsdruckerei Wien gedruckt. Die nominale betrug 12 Pfennig, und 8 Pfennig, an Zuschlag. Das Nazi Regime stand Buchstäblich vor dem Aus. Auf der Briefmarke 908 steht ein Propagandaufruf "Ein Volk steht auf" der von Dr. Goebbels stammt. In einer seiner Propagandareden im Sportpalast zu Berlin verwendete Dr. Goebbels diesen Ausspruch "Ein Volk steht auf, Sturm brich los". Dieser Spruch ist im Durchhaltepropagandafilm Kolberg auch zu finden. Der Film Kolberg wurde mit dem für das untergehende Deutsche Reich enormen Aufwand an Mittel gedreht. Eine stattliche Anzahl an Komparsen, der Einsatz berühmter deutscher Schauspieler und die Ausstattung des Filmes mit dem für Deutschland seltenem Farbfilmmaterial verschlangen gegen Ende 1944 ungeheure viele und sehr knappe Ressourcen. Der Film kam nicht mehr rechtzeitig in die Kinos. In dem Film Kolberg findet sich ein Gesang in der Art wieder: "Ein Volk steht auf, Sturm brich los... ". Diese Kampfparole nutzte Dr. Goebbels öfters in den letzten Kriegstagen. Eine wichtige Begebenheit, welche Zeugnis über die Verlogenheit von Dr. Goebbels gibt, findet sich im Zusammenhang mit dem Film Kolberg Anfang April 1945 in seiner Villa. Alle Gäste mussten zur Filmvorführung und das darauf folgende bereitstehende Mal Lebensmittelkartenabschnitte an der Garderobe abgegeben. So wollte Goebbels zeigen, dass es im Hause Goebbels eben völkisch zuging. Das Abendessen bestand aus einer geringen Menge Brot und Kartoffeln. Dazu wurden winzige Stückchen Fleisch sowie Ersatzbier gereicht. Man bedenke, dass zu diesem Zeitpunkt die normale Bevölkerung in Berlin schon Hunger litt. Als die meisten Gäste gegangen waren und nur noch die Reichselite wie Axmann, Streve und Günsche zu gegen waren, da drehte Dr. Goebbels voll auf. Dr. Goebbels öffnete Küche und Keller. Alle möglichen Delikatessen wie, Champagner und Cocktails kamen auf den Tisch. Seine ernste Miene, die Goebbels vor den anderen in der Eigenschaft als Reichskommissar aufgesetzt hatte verschwand. Dr. Goebbels sprühte nur so vor Witz. Er über das zerstörte Berlin. ( Info nur Wissenschaftlichen Zwecks, der Teil Geschichte in dieser Beschreibung). Hinweise zu NS-Emblemen und Symbolen. Bei Belegen, Literatur u.ä., die Abbildungen oder sonstige Verwendungen von NS-Emblemen oder -Symbolen aufweisen, verpflichtet sich der Käufer, diese lediglich für historisch-wissenschaftliche Sammelzwecke zu erwerben. Sie sind in keiner Weise propagandistisch, insbesondere im Sinne des § 86 StGB, zu benutzen. Garantiere die Echtheit der Briefmarken, da der Vorbesitzer dies auch getan hat. Schätzwert nach MA -Shop pro Stück 33.- Euro x 4 = 132.- Euro. Ohne Einsteckkarte, auf Wunsch zusätzlich 2.- CHF. Info ohne Gewähr.

4 Block Großdeutsches Reich 1945

Auf Lager
Artikel-Nr.: 001 4-block-grossdeutsches-reich-1945

4 Block Grossdeutsches Reich 12+8 Pfennig Ausgabetag: ?? Februar 1945. Erhaltung siehe Fotos. Ungebraucht. ?? Postfrisch.Motiv der Briefmarke: Drei Volkssturmangehörige und großer Adler im Hintergrund Text auf der Briefmarke: Ein Volk steht auf. Grossdeutsches Reich. Entwurf: Erich Meerwald. Bezeichnung: Volkssturm. Referenz Nummer: Michel Nr. 908. Mit der Briefmarkenausgabe Michel Nr. 908 Ausgabe im Februar 1945 wurde die Propagandamaschinerie für den Volkssturm unterstützt. Das Motiv Volksturmmänner vor dem Reichsadler ist von E. Meerwald im Rastertiefdruckverfahren ausgeführt worden. Diese Briefamrke wurde in der Reichsdruckerei Wien gedruckt. Die nominale betrug 12 Pfennig, und 8 Pfennig, an Zuschlag. Das Nazi Regime stand Buchstäblich vor dem Aus. Auf der Briefmarke 908 steht ein Propagandaufruf "Ein Volk steht auf" der von Dr. Goebbels stammt. In einer seiner Propagandareden im Sportpalast zu Berlin verwendete Dr. Goebbels diesen Ausspruch "Ein Volk steht auf, Sturm brich los". Dieser Spruch ist im Durchhaltepropagandafilm Kolberg auch zu finden. Der Film Kolberg wurde mit dem für das untergehende Deutsche Reich enormen Aufwand an Mittel gedreht. Eine stattliche Anzahl an Komparsen, der Einsatz berühmter deutscher Schauspieler und die Ausstattung des Filmes mit dem für Deutschland seltenem Farbfilmmaterial verschlangen gegen Ende 1944 ungeheure viele und sehr knappe Ressourcen. Der Film kam nicht mehr rechtzeitig in die Kinos. In dem Film Kolberg findet sich ein Gesang in der Art wieder: "Ein Volk steht auf, Sturm brich los... ". Diese Kampfparole nutzte Dr. Goebbels öfters in den letzten Kriegstagen. Eine wichtige Begebenheit, welche Zeugnis über die Verlogenheit von Dr. Goebbels gibt, findet sich im Zusammenhang mit dem Film Kolberg Anfang April 1945 in seiner Villa. Alle Gäste mussten zur Filmvorführung und das darauf folgende bereitstehende Mal Lebensmittelkartenabschnitte an der Garderobe abgegeben. So wollte Goebbels zeigen, dass es im Hause Goebbels eben völkisch zuging. Das Abendessen bestand aus einer geringen Menge Brot und Kartoffeln. Dazu wurden winzige Stückchen Fleisch sowie Ersatzbier gereicht. Man bedenke, dass zu diesem Zeitpunkt die normale Bevölkerung in Berlin schon Hunger litt. Als die meisten Gäste gegangen waren und nur noch die Reichselite wie Axmann, Streve und Günsche zu gegen waren, da drehte Dr. Goebbels voll auf. Dr. Goebbels öffnete Küche und Keller. Alle möglichen Delikatessen wie, Champagner und Cocktails kamen auf den Tisch. Seine ernste Miene, die Goebbels vor den anderen in der Eigenschaft als Reichskommissar aufgesetzt hatte verschwand. Dr. Goebbels sprühte nur so vor Witz. Er über das zerstörte Berlin. ( Info nur Wissenschaftlichen Zwecks, der Teil Geschichte in dieser Beschreibung). Hinweise zu NS-Emblemen und Symbolen. Bei Belegen, Literatur u.ä., die Abbildungen oder sonstige Verwendungen von NS-Emblemen oder -Symbolen aufweisen, verpflichtet sich der Käufer, diese lediglich für historisch-wissenschaftliche Sammelzwecke zu erwerben. Sie sind in keiner Weise propagandistisch, insbesondere im Sinne des § 86 StGB, zu benutzen. Garantiere die Echtheit der Briefmarken, da der Vorbesitzer dies auch getan hat. Schätzwert nach MA -Shop pro Stück 33.- Euro x 4 = 132.- Euro. Ohne Einsteckkarte, auf Wunsch zusätzlich 2.- CHF. Info ohne Gewähr.

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier kannst du auswählen, welche Cookies du zulassen willst und deine Auswahl jederzeit ändern. Klickst du auf 'Zustimmen', stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Mehr erfahren