AE-Sesterz Tiberius 14-37.n.Chr. Behelfsmünzstätte des Heeres Rarität

Auf Lager
Artikel-Nr.: AE-Sesterz Tiberius 14-37.n.Chr. Behelfsmünzstätte des Heeres Rarität

AE-Sesterz Tiberius 14-37 interessante Münze und Prägung. Behelfsmünzstätte des Heeres??? Präge Ort unbekannt. Erhaltung circa SS, minimal Dezentriert mit Prägeschwächen. Material: Bronze. Katalognummern: RIC I 48, Cohen 3; BMCRE 70; Sear 1764. Präge Ort Normalerweise Rom. Möglicherweise wurde dieser Sesterz in einer Mobilen Prägestätte des Heeres geprägt. AE-Sesterz Tiberius (14-37) Av: Kaiser auf Sella Curulis / Rv.: SC. AV: CIVITATIBVS ASIAE RESTITVTIS. Tiberius auf Kurulischer Sessel nach links, hält Patera und Zepter, die Füße ruhen auf einem Schemel. Historisch hochinteressanter Sesterz, der die Unterstützung des Kaisers für einige kleinasiatische Städte nach dem verheerenden Erdbeben von 17 n.Chr. feiert (CIVITATIBVS ASIAE RESTITVTIS), Wie Tacitus in den Annales II, 47 berichtet, wurden die betroffenen Städte mit großen Geldsummen unterstützt und von Abgaben an die Staatskasse auf 5 Jahre befreit. Am stärksten betroffen waren Sardes und Magnesia am Sipylos. Gewicht circa: 18,4gr, und etwa Durchmesser: 32-33mm. Mit alten Museumsnummern, leicht Barbarisierter Stil, möglicherweise. aus einer Behelfsmünzstätte (des Heeres?). Schöne braun-rote Patina. Imperator erstmals 9 v. Chr. danach II (8 v. Chr.), III (6v. Chr.), IV (8 n. Chr.), V (9n. Chr.), VI (11 n. Chr.), VII (13 n. Chr.), VIII (16n. Chr. Starb in Misenum am 16. Maerz 37 n. Chr. (erdrosselt ?); Asche im Mausoleum des Augustus beigesetzt. Rated scarce. Selten / oder Rare / oder schwer zu finden. Beschreibung von dieser Münze aber geprägt in Rom. CIVITA TIBVS ASIAE RESTITVTIS, Tiberius seated left on curule chair, holding patera and sceptre. TI CAESAR DIVI AVG F AVGVST PM TR POT XXIIII legend around large SC. RÖMISCHE KAISERZEIT. Tiberius, 14 - 37. Sesterz 22 / 23, Rom. Auf die finanzielle Unterstützung der in den Jahren 17 und 23 stark durch Erdbeben geschädigten Kleinasiatischen Städte, u.a. Sardis und Ephesos. CIVITATIBVS ASIAE RESTITVTIS . Der Kaiser in Toga thront n.l. auf Sella Curulis, die Füße auf einem Schemel, in der Rechten Patera, in der Linken Zepter. Rv.: TI CAESAR DIVI AVG F AVGVST P M TR POT XXIIII um S • C . RIC I², S.97, 48; BMC 70. Dieses Stück wurde in SS= Sehr schön für 570.- Euro verkauft am 20.02.2017. Gekauft am 07.08.2005 bei Divus Numismatik Deutschland. Er hatte eine Fehlerhafte RIC benützt RIC 63 / R2, was nach meiner Meinung Falsch war. Habe die RIC Korrigiert auf RIC I 48. Was eigentlich für diese Münze zutrifft, im eigentlichen Sinn, wäre da nicht die Story Des Sesterz in Mobile Prägestätte geprägt, und der leicht Barbarisierter Stil, was alles Herr Divus Numismatik in der Verkaufsbeschreibung damals reingetan hat. Garantiere die Echtheit, da der Vorbesitzer dies auch getan hat. Info ohne Gewähr.

AE-Sesterz Tiberius 14-37.n.Chr. Behelfsmünzstätte des Heeres Rarität

Auf Lager
Artikel-Nr.: AE-Sesterz Tiberius 14-37.n.Chr. Behelfsmünzstätte des Heeres Rarität

AE-Sesterz Tiberius 14-37 interessante Münze und Prägung. Behelfsmünzstätte des Heeres??? Präge Ort unbekannt. Erhaltung circa SS, minimal Dezentriert mit Prägeschwächen. Material: Bronze. Katalognummern: RIC I 48, Cohen 3; BMCRE 70; Sear 1764. Präge Ort Normalerweise Rom. Möglicherweise wurde dieser Sesterz in einer Mobilen Prägestätte des Heeres geprägt. AE-Sesterz Tiberius (14-37) Av: Kaiser auf Sella Curulis / Rv.: SC. AV: CIVITATIBVS ASIAE RESTITVTIS. Tiberius auf Kurulischer Sessel nach links, hält Patera und Zepter, die Füße ruhen auf einem Schemel. Historisch hochinteressanter Sesterz, der die Unterstützung des Kaisers für einige kleinasiatische Städte nach dem verheerenden Erdbeben von 17 n.Chr. feiert (CIVITATIBVS ASIAE RESTITVTIS), Wie Tacitus in den Annales II, 47 berichtet, wurden die betroffenen Städte mit großen Geldsummen unterstützt und von Abgaben an die Staatskasse auf 5 Jahre befreit. Am stärksten betroffen waren Sardes und Magnesia am Sipylos. Gewicht circa: 18,4gr, und etwa Durchmesser: 32-33mm. Mit alten Museumsnummern, leicht Barbarisierter Stil, möglicherweise. aus einer Behelfsmünzstätte (des Heeres?). Schöne braun-rote Patina. Imperator erstmals 9 v. Chr. danach II (8 v. Chr.), III (6v. Chr.), IV (8 n. Chr.), V (9n. Chr.), VI (11 n. Chr.), VII (13 n. Chr.), VIII (16n. Chr. Starb in Misenum am 16. Maerz 37 n. Chr. (erdrosselt ?); Asche im Mausoleum des Augustus beigesetzt. Rated scarce. Selten / oder Rare / oder schwer zu finden. Beschreibung von dieser Münze aber geprägt in Rom. CIVITA TIBVS ASIAE RESTITVTIS, Tiberius seated left on curule chair, holding patera and sceptre. TI CAESAR DIVI AVG F AVGVST PM TR POT XXIIII legend around large SC. RÖMISCHE KAISERZEIT. Tiberius, 14 - 37. Sesterz 22 / 23, Rom. Auf die finanzielle Unterstützung der in den Jahren 17 und 23 stark durch Erdbeben geschädigten Kleinasiatischen Städte, u.a. Sardis und Ephesos. CIVITATIBVS ASIAE RESTITVTIS . Der Kaiser in Toga thront n.l. auf Sella Curulis, die Füße auf einem Schemel, in der Rechten Patera, in der Linken Zepter. Rv.: TI CAESAR DIVI AVG F AVGVST P M TR POT XXIIII um S • C . RIC I², S.97, 48; BMC 70. Dieses Stück wurde in SS= Sehr schön für 570.- Euro verkauft am 20.02.2017. Gekauft am 07.08.2005 bei Divus Numismatik Deutschland. Er hatte eine Fehlerhafte RIC benützt RIC 63 / R2, was nach meiner Meinung Falsch war. Habe die RIC Korrigiert auf RIC I 48. Was eigentlich für diese Münze zutrifft, im eigentlichen Sinn, wäre da nicht die Story Des Sesterz in Mobile Prägestätte geprägt, und der leicht Barbarisierter Stil, was alles Herr Divus Numismatik in der Verkaufsbeschreibung damals reingetan hat. Garantiere die Echtheit, da der Vorbesitzer dies auch getan hat. Info ohne Gewähr.

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier kannst du auswählen, welche Cookies du zulassen willst und deine Auswahl jederzeit ändern. Klickst du auf 'Zustimmen', stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Mehr erfahren