AR - Silber Denar Römische Republik M.PLAETORIVS M.F CESTIANVS AED. CVR ( M. Plaetorius M.f. Cestianus). Rom 67.v.Chr. R2, kurulischer Stuhl.

Auf Lager
Artikel-Nr.: AR - Silber Denar Römische Republik M.PLAETORIVS M.F CESTIANVS AED. CVR ( M. Plaetorius M.f. Cestianus). Rom 67.v.Chr. R2, kurulischer Stuhl.

AR - Silber Denar Römische Republik M.PLAETORIVS M.F CESTIANVS AED. CVR ( M. Plaetorius M.f. Cestianus), geprägt in Rom, um circa: 67.v.Chr. Erhaltung siehe Fotos, teilweise dezentriert. Avers und Revers, ein kleiner prägeriss, was zum Teil Normal ist. Rarität R2 nach Katalog Alfa Edizione 6. Romane Repubblica Seite: 315. Avers: Drapierte Kybele Büste mit Mauerkrone nach rechts, dahinter Löwenprotome, davor Globus, dahinter CESTIANVS. Revers: Sella curulis = kurulischer Stuhl. im Feld I. Beizeichen, darum M. PLAETORIVS AED CVR EX SC. Referenz Nummern: Cr 409/2. Sear 350. Albert 1317. Syd 808. Diese Beschreibung Kostenlos für Wissenschaftliche Zwecke Quelle: 04.08.2023. Money Museum. Dieser römische Denar aus dem Jahr 67 v. Chr. zeigt Kybele, die Magna Mater von Phrygien. Kybeles Kult wurde 204 v. Chr. während dem Zweiten Punischen Krieg in Rom eingeführt. Damals kämpfte Rom um sein Überleben. In der Not konsultierten die Römer die Sibyllinischen Bücher, die verrieten, dass der in Italien stehende Feind vertrieben werden könne wenn man die Magna Mater nach Rom hole. Der Kult der Kybele war den kurulischen Ädilen anvertraut. Die Rückseite des Denars zeigt einen kurulischen Stuhl als Symbol für das Amt. Zu den Aufgaben der kurulischen Ädile gehörte auch der Ankauf von Getreide und dessen Verkauf in Rom bzw. die Verteilung an Bedürftige. Gewicht circa: 3.4gr, und etwa Durchmesser: 17-19mm. Im Moment sind die Preise für Denare aus der Römischen Republik auf Signal Preis steigend. Die Beschreibung stammt nur Teilweise, aus dem Buch: Die Münzen der Römischen Republik von Rainer Albert 2 Auflage von 2011. Seite: 184. Schätzwert circa schlechte Qualität ab 250.- Euro, mittelmässige Qualität bis 750.- Euro, siehe MA - Shop, weiterer Schätzwert Vcoins 450.- Euro. und bessere Qualität noch viel Teurer. Die Münze im Angebot ist bessere Qualität als dieser im Internet für 750.- Euro. Garantiere die Echtheit der Münze, da der Vorbesitzer der Fachmann, dies auch getan hat. Herkunft: 1: Frankreich Registrierter Gross Händler, und auch Sammler. Die 50 Republik Denare waren seit X Jahren, alle in Plastik Dosen, Herkunft Messe Orléans. 2: Fachmann in der Schweiz. Info ohne Gewähr.

AR - Silber Denar Römische Republik M.PLAETORIVS M.F CESTIANVS AED. CVR ( M. Plaetorius M.f. Cestianus). Rom 67.v.Chr. R2, kurulischer Stuhl.

Auf Lager
Artikel-Nr.: AR - Silber Denar Römische Republik M.PLAETORIVS M.F CESTIANVS AED. CVR ( M. Plaetorius M.f. Cestianus). Rom 67.v.Chr. R2, kurulischer Stuhl.

AR - Silber Denar Römische Republik M.PLAETORIVS M.F CESTIANVS AED. CVR ( M. Plaetorius M.f. Cestianus), geprägt in Rom, um circa: 67.v.Chr. Erhaltung siehe Fotos, teilweise dezentriert. Avers und Revers, ein kleiner prägeriss, was zum Teil Normal ist. Rarität R2 nach Katalog Alfa Edizione 6. Romane Repubblica Seite: 315. Avers: Drapierte Kybele Büste mit Mauerkrone nach rechts, dahinter Löwenprotome, davor Globus, dahinter CESTIANVS. Revers: Sella curulis = kurulischer Stuhl. im Feld I. Beizeichen, darum M. PLAETORIVS AED CVR EX SC. Referenz Nummern: Cr 409/2. Sear 350. Albert 1317. Syd 808. Diese Beschreibung Kostenlos für Wissenschaftliche Zwecke Quelle: 04.08.2023. Money Museum. Dieser römische Denar aus dem Jahr 67 v. Chr. zeigt Kybele, die Magna Mater von Phrygien. Kybeles Kult wurde 204 v. Chr. während dem Zweiten Punischen Krieg in Rom eingeführt. Damals kämpfte Rom um sein Überleben. In der Not konsultierten die Römer die Sibyllinischen Bücher, die verrieten, dass der in Italien stehende Feind vertrieben werden könne wenn man die Magna Mater nach Rom hole. Der Kult der Kybele war den kurulischen Ädilen anvertraut. Die Rückseite des Denars zeigt einen kurulischen Stuhl als Symbol für das Amt. Zu den Aufgaben der kurulischen Ädile gehörte auch der Ankauf von Getreide und dessen Verkauf in Rom bzw. die Verteilung an Bedürftige. Gewicht circa: 3.4gr, und etwa Durchmesser: 17-19mm. Im Moment sind die Preise für Denare aus der Römischen Republik auf Signal Preis steigend. Die Beschreibung stammt nur Teilweise, aus dem Buch: Die Münzen der Römischen Republik von Rainer Albert 2 Auflage von 2011. Seite: 184. Schätzwert circa schlechte Qualität ab 250.- Euro, mittelmässige Qualität bis 750.- Euro, siehe MA - Shop, weiterer Schätzwert Vcoins 450.- Euro. und bessere Qualität noch viel Teurer. Die Münze im Angebot ist bessere Qualität als dieser im Internet für 750.- Euro. Garantiere die Echtheit der Münze, da der Vorbesitzer der Fachmann, dies auch getan hat. Herkunft: 1: Frankreich Registrierter Gross Händler, und auch Sammler. Die 50 Republik Denare waren seit X Jahren, alle in Plastik Dosen, Herkunft Messe Orléans. 2: Fachmann in der Schweiz. Info ohne Gewähr.

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier kannst du auswählen, welche Cookies du zulassen willst und deine Auswahl jederzeit ändern. Klickst du auf 'Zustimmen', stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Mehr erfahren